· 

Saudi-Serie 3/4: Wandel

Gänsehaut-Feeling und Glitzern in den Augen

 

Im Schulalter hatte ihr Cousin sie immer mit einem einprägsamen Reim aufgezogen, der übersetzt ungefähr so lautet: “Frauen werden niemals hinter das Steuer kommen” Über Couchsurfing verabrede ich mich zum Kaffe mit einer jungen Frau, die mir diese Geschichte erzählt.

 

 

 

Mittlerweile sind sie und ihr Cousin mit der Schule und sogar mit dem Studium fertig. Heutzutage sitzt ihr Cousin hinten auf dem Rücksitz, während sie das Auto in Richtung Wochenendausflug mit Freunden fährt und provokant diesen Satz vor sich hin singt......Dann lachen beide aus vollstem Herzen.

 

"Fahrverbot gekippt, Reisefreiheit erweitert. Lebensverändernd"

 

 

Dass Frauen in Saudi Arabien jetzt Auto fahren dürfen, hat der Kronpirnz Mohammad Bin Salam möglich gemacht, in dem er vor vier Jahren das Fahrbervot gekippt hat. Für allen Frauen, die ich treffe, ist er ein Held. Sie kürzen ihn MBS ab und strahlen, wenn immer sie von seinen Reformen reden.

 

 

 

Neben dem Fahrverot, hat er auch für mehr Reisefreiheit unter Frauen gesorgt. Sie können ihren Reisepass nun alleine beantragen und müssen auch vor internationalen Reisen keine schriftliche Einverständiserklärung des Bruders oder des Vaters mehr vorlegen.

 

 

 

Für die Frau, mit der ich mich unterhalte, war dies lebensverändernd. Sie hatte damals ihren Traumjob in einer Stadt absagen müssen, weil sie nicht wusste, wie sie täglich dort hin kommen soll. Als sie ihren Führerschein machen durfte, rief sie bei der Fimra wieer an...und sie hat den Job nachträglich noch bekommen. Seit vier Jahren ist sie nun glücklich in irhem Beruf und pendelt täglich. Die allermeisten Männer respektieren die neuen Gesetz. Aber manchmal erlebt sie auch Formen von Belästigung. Wenn zum Beispiel ein anderes Auto vor sie fährt und veruscht sie auszubremsem.

 

Hier treffe ich mich mit der Couchsurferin zum Kaffee
Hier treffe ich mich mit der Couchsurferin zum Kaffee

 

Doch dann kommt wieder MBS ins Spiel. Und sie sagt: “Wenn Saudi Arabien eins kann, dann sind das Transitions.” Nichts hier ist so gut durchdacht, wie Gesetzänderungen zur Stärkung der Frauen.

 

 

 

Vor der Aufhebung des Fahrverbotes wurden gezielt “Fake-News” gestreut, um die Gesellschaft diskutieren zu lassen. Ist ein Gesetzesnwurf vom Königshaus ersteinal verabschiedet, darf niemans öffentlich widersprechen. Um der Gesellschaft aber dennoch die Möglichkeit zu geben, vor ab zu diskutieren, werden diese Neuigkeiten erst einmal auf informellen Wegen gestreut.

 

 

 

Als aus den Fake-News dann Wahrheit wurde, gab es eine Übergangszeit von einem halben Jahr, in der sich Frauen bei den Fahrschulen anmelden konnten. Wer schon einen Führerschein besaß, bekam schneller einen Termin, da weniger Stunden nötog waren.

 

 

 

Mit der Aufhebung des Fahrverbotes wurde gleichzeitig auch ein Bußgeld eingeführt, dass Menschen treffen soll, die Frauen am Steuer fotografieren. Das Königshaus verhindert so, dass sich Männer in Sozialen Medien lustig machen oder Frauen im Auto belästigen.

 

 

 

"Was Saudi Arabien ganz besonders gut kann, sind Tranistionen"

 

Ebenfalls ist auch die Pflicht zur Vollverschleierung gefallen. Ncoh immer sieht man viele Frauen, die den Gesichctschleier tragen. Aber ich sehe genauso viele Frauen, die “nur” ein Kopftuch tragen. Immer wieder begenen mir sogar Frauen, die ihre Haare offen tragen.

 

 

 

Meine Gesprächspartnerin, die den Gesichtschleier sofort abgelegt hatte, und später auch selbstbewusst vor ihren Eltern durchgesetzt hat, dass sie auch kein Kopftuch mehr trägt, erzält mir, dass sie es auf der Arbeit bei bestimmten Meetings anlegt,. Einfach um ernster genommen zu werden. Dass diese Wechsel zwischen “mal Kopftuch” “mal ohne” möglich ist, zeige wie offen die Gesellschaft schon geworden ist. In vielen anderen muslimischen Ländern wäre dies absolut nicht möglich, da man als Verräterin gelten würde. In Saudi-Arabien ist das ganz normal.

 

 

 

Besonders nachts sind die Cafes und Parks voll mit Menschen
Besonders nachts sind die Cafes und Parks voll mit Menschen

 

Eine weitere Veränderung hat das Leben meiner Gesprächspertnerin vereinfach und auch das Stadtbild nachhaltig verändert: Frauen durften sich früher nur mit ihrem Vater oder dem Bruder in der Öffentlichkeit zeigen. Jetzt gibt es keine “Moralpolizei” mehr, die dies kontrolliert und eine unverheiratete Frau darf sich eben auch mit männlichen Freunden oder Kollegen treffen. Ich spreche mit so vielen Frauen, die enorm viel gereist sind, auf Weltreise waren, Roadtrips druch Europa unternommen haben. Und ihre Augen leuchten, wenn sie davon berichten!

 

 

 

Überall wo ich war, wird dies auch getan! All die wunderschönen Cafes und hippen restaurants füllen sich mit Sonnernuntergang. Ganz unterschiedliche, durchmischte Gruppen sind zu sehen. Mal sehe ich weit nach Mitternacht noch jugendliche Mädchen auf den Straßen spazieren, mal sehe ich Frauen, die mit Männern ausgehen....

 

"Was Saudi Arabien ganz besonders gut kann, sind Tranistionen"

 

So eine dratsitisch Veränderung vollzieht sich nicht über Nacht. Dass diese Gesetz verabschiedet werden, ist vorbildlich. Doch auch die Gesellschaft muss sich gewöhnen, damit zu leben bzw, umzugehen. Und genau in diesem prozess ist das Land jetzt. Die Frauen, mit denen ich spreche, sind aufgeregt, was in der Zukunft noch alles kommen mag, welche Möglichkeiten sich noch eröffnen werden. Sie erzählen mit Freude und stolz von den vergangen vier Jahren. Und sagen einheitlich: “Vor vier Jahren hätte niemand gegalubt, dass das Leben, welches wir heute führen, überhaupt möglich sei. Wir gucken nicht zurück auf dieser Veränderung, wir sind diese Entwicklung!”

 

Read More About Saudi Arabia

Saudi-Serie Part 1: Krankenversicherung

Saudi-Serie Part 2: Minirock

Saudi-Serie Part 3: Wandel

Saudi-Serie Part 4: Erinnerungen

FAQ-Article (English): Read More


Kommentar schreiben

Kommentare: 0